Firmengeschichte

Im Jahre 1926 legte Johann Harder den Grundstein zum heutigen Unternehmen mit dem Bau des heutigen Wohnhauses. Hier lebte und arbeitete er fortan als Tapezier- und Polstermeister. Auch Sattlerarbeiten gehörten damals zu einem wichtigen Erwerbszweig und auf der Stör versorgte er viele umliegende Höfe mit dem wichtigen Handwerk.

34 Jahre später, im Jahre 1960, läutete Sohn Siegfried Harder die nächste Generation mit dem Erwerb des Meisterbriefes im Tapezierhandwerk ein. Auch er führte seinen Betrieb erfolgreich über viele Jahrzehnte hinweg, wobei er parallel auch als Gemeinderechner und Kurgeschäftsführer sowie als Abteilungskommandant der Feuerwehr im noch selbständigen Waldau fungierte.

Mit der Geschäftsübernahme  im Jahre 2000 wurde die 3. Generation des Betriebes eingeläutet. Eine Erweiterung des Wohn- und Geschäftshauses folgte und so konnte den wachsenden Kundenanforderungen und der Vielzahl an Mustern Folge geleistet werden. 

Auch im Jahre 2016, im 90. Firmenjahr, wurden Polsterwerkstatt, Nähatelier, Büro- und Beratungsräume konsequent erweitert und modernisiert.

Hier führen heute Martin und Petra Harder in ruhiger und behaglicher Atmosphäre ihre individuellen Beratungen und Musterpräsentationen.